Wer Autos baut, trägt Verantwortung. Ob als OEM oder Zulieferer, die Innovationsallianz „Green Carbody Technologies“ (InnoCaT ®) stellt sich dieser Verantwortung.

Neuartige Fertigungsmethode für kleine und mittlere Stückzahlen

 
 
 
Infolge der in den letzten Jahren ansteigenden Variantenvielfalt, einhergehend mit kleiner werdenden Losgrößen ist es wichtig, bestehende Fertigungsmethoden zu überdenken. Gegenstrategien wie die Nutzung gemeinsamer Plattformen und Baukästen für mehrere Modelle und Marken - und damit die Stückzahlerhöhung durch eine Mehrfachnutzung von Strukturbauteilen - sind nicht uneingeschränkt anwendbar.
Dadurch wird es notwendig neue Methoden zur Flexibilisierung der Technologieketten zu entwickeln.
 
 
 
 
 

Zielsetzung

  • Entwicklung einer neuen Fertigungsmethode für Stückzahlen von weniger als 50.000 pro Jahr
  • Reduzierung der Formgebung auf max. eine konventionelle Umformstufe
  • Steigerung der flexiblen Bearbeitung auf Blechbearbeitungsmaschinen
 
 

Lösungsansatz

  • Einsatz von flexiblen Stanz-Biege-Füge (StaBiFü)-Blechbearbeitungsmaschinen 
  • Erarbeitung von Methoden und Tools zur Fertigungsprozessgestaltung für die Überführung von Tiefziehteilen in StaBiFü-Bauteile
  • Entwicklung produktflexibler Vorrichtungen, bspw. für eine flexible Laserschweißvorrichtung, basierend auf Baukastensystemen
  • Entwicklung neuer Fügetechniken für StaBiFü-Teile
 
 
 
 
 
 
v.l.n.r. Ursprungsbauteil - Umgestaltung für flexible Fertigung – Erstbeschnitt – Formschlagen – Zweitbeschnitt – Abkanten
v.l.n.r. Ursprungsbauteil - Umgestaltung für flexible Fertigung – Erstbeschnitt – Formschlagen – Zweitbeschnitt – Abkanten