Wer Autos baut, trägt Verantwortung. Ob als OEM oder Zulieferer, die Innovationsallianz „Green Carbody Technologies“ (InnoCaT ®) stellt sich dieser Verantwortung.
 
 
 
 

Innovationsallianz Green Carbody Technologies

© Fraunhofer-Institut IWU
Karosserie eines Volkswagen EOS

Der globale Wettbewerb, Klimaschutz und knappe Ressourcen stellen Automobilbauer und Zulieferer vor große Herausforderungen. Das Auto verbraucht nicht nur Energie wenn es fährt, sondern einen erheblichen Anteil bereits in der Produktion.

»Bei der Herstellung fallen etwa 20 Prozent der Energie an, die ein Fahrzeug während seines Lebenszyklus verursacht. Diesen Wert möchten wir in der Innovationsallianz halbieren«, erklärt Professor Reimund Neugebauer, Sprecher der Allianz und Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft. 

Die Innovationsallianz »Green Carbody Technologies« ist eine langfristig angelegte Partnerschaft. »Im Netzwerk entwickeln große, kleine und mittelständische Unternehmen effiziente Technologien und neuartige Produkte. Diese Innovationen sind die grundlegende Voraussetzung für den Erfolg am Standort Deutschland«, erklärt Professor Hans-Jörg Bullinger, Mitglied im Senat der Fraunhofer-Gesellschaft. »Unsere Reaktion auf die Finanzkrise kann nur sein, den Weg Richtung Innovationen konsequent weiterzugehen und unsere Kräfte zu bündeln. Dann haben wir die Chance aus der Krise gestärkt hervorzugehen.«